Ab zur DRAUSSEN

Ab zur DRAUSSEN

Bremens Rad- und Freizeitsportmesse feiert runden Geburtstag

Mobilität neu denken und erleben: Mit diesem Motto trat der Fachkongress „fahrrad.markt.zukunft“ 1998 an und entwickelte sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu Norddeutschlands größter Publikumsmesse für Rad- und Freizeitsport – der heutigen DRAUSSEN. Am Samstag, 11. März, fällt der Startschuss zur Jubiläumsausgabe. Bis Sonntag, 12. März, präsentieren mehr als 250 Aussteller in den Hallen 4 und 5 der Messe Bremen die Trends, Neuheiten und Unverzichtbares rund um Sport und Spaß im Freien. E-Bikes, der Wachstumsmotor für die Fahrradbranche, stehen auch in Bremen im Fokus. „Vor 20 Jahren noch Zukunftsmusik, ist das Fahrrad mit Zusatzantrieb heute eine feste Größe – ob auf der Straße, im Gelände oder auf unserer Messe“, sagt die Projektleiterin Silke Günther.

E-Mountainbikes, E-Lastenräder oder E-Citybikes – Händler und Hersteller stellen auf der DRAUSSEN die unterschiedlichsten Modelle vor. Jedem Radler das passende Radel – mit und ohne E-Antrieb – das wolle man den Besuchern bieten. „Sich in den Sattel seines Wunschrads zu setzen, mal kräftig in die Pedale zu treten, mit den Ausstellern und anderen Fahrradenthusiasten über die beste Route durch die Stadt oder für den nächsten Trip in den Harz ins Gespräch zu kommen, dafür steht unsere Messe“, sagt Silke Günther. Vom Laufrad übers Faltrad bis zum Trekkingbike reicht das Sortiment der Aussteller, die auch das passende Zubehör für Rad und Radler mitbringen. Beispielsweise sind hier innovative Fahrradhelme oder multifunktionale Anhänger zu entdecken.

Urlaub auf zwei Rädern geplant? Destinationen und Routen für Kurztrips oder ausgedehnte Touren stellen Reiseveranstalter und radelnde Weltenbummler auf der DRAUSSEN vor.

Neu bei der DRAUSSEN: Die Trendsportart für alle, die es hart und dreckig lieben und sich Wind und Wetter stellen wollen, heißt Obstacle Run. Anders als bei gängigen Laufveranstaltungen geht es bei dieser Art der Hindernisläufe querfeldein durch Flüsse oder über Hügel. Neben diesen natürlichen Hürden werden zusätzlich künstliche Hindernisse aufgestellt, die die Teilnehmer überwinden müssen. Ganz ohne Schlamm und Matsch kommt der Indoor-Obstacle-Run bei der DRAUSSEN aus. „Aber ohne zu klettern, zu springen oder zu robben geht es hier auch nicht. Erfahrene Sportler sind vor Ort und erklären, worauf es ankommt“, so Günther.

Zu den Herausforderungen gehören etwa wie eine Monkey Bar, ein Gerüst, das an eine umgedrehte Leiter erinnert und an dessen Sprossen man sich entlanghangeln oder eine knapp zwei Meter Holzwand, eine sogenannte Eskaladierwand, über die man sich schwingen muss. Besucher, die sich dem Parcours stellen, können mit etwas Glück Wildcards, also Startplätze, für verschiedene Hindernisläufe in Norddeutschland gewinnen. Wann und wo welches Event steigt, wie man sich optimal vorbereitet oder welche Ausrüstung benötigt wird, das erfahren Interessierte hier ebenso.

Die DRAUSSEN Messe Bremen ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zeitgleich treffen sich in den Hallen 6 und 7 Aktive und Fans der Fun- und Extremsportszene auf der PASSION Sports Convention. Das Ticket kostet 9 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, und gilt für beide Veranstaltungen. Mehr Infos: www.draussen-bremen.de.

2017-01-14T10:24:13+00:00 Januar 14th, 2017|FAHRRAD|