Loading...
PUBLIKATIONEN VON LIVE TRAVEL ENJOY, ANDREAS WORM 2017-04-12T20:22:46+00:00

PUBLIKATIONEN IN DEN MEDIEN

2017

Dick und Klug (AUSGABE 03/2017)

Mit dem FatBike nach Norderney. Das traktorgleiche Fatbike hat als Radreisemobil hierzulande (noch) nicht viele Anhänger. Doch es gibt Wege, bei denen es sich als klug erweist, auf dicken Reifen durch die Landschaft zu rollen.

Mit dem Fatbike zu reisen mag zunächst etwas ungewöhnlich erscheinen. Dabei erweisen sich die dicken Pneu´s als komfortabel, vermitteln perfekten Gripp in jedem Gelände und lassen sich nur unwesentlich schwerer voran bewegen als manches Tourenrad.

2016

GRENZERFAHRUNG (AUSGABE 01/2016)

Ein Weg Quer durch Deutschland, von Aachen in Richtung Görlitz. Ein Weg, der entlang des Wanderweges der „Deutschen Einheit“ führt, einem Wander und Radweg, welcher kurz nach der Wiedervereinigung als Zeichen einer Gemeinschaft erschaffen wurde.

Gleichwohl ein Weg, der mich mitsamt meinem Rad an seine Grenzen brachte. Unwegsame Wege, oder zumindest Wege, die mit diesem Tourenrad nicht zu fahren waren zwangen mich zu Umwegen und zeigten mir eine andere Welt als die Erwartete. Anders, aber nicht weniger schön!

2015

SÜDBROOKMERLAND (AUSGABE 18 OKTOBER/2015)

Feiertage bieten, wenn sie auf einen Donnerstag fallen, zusammen mit einem „Brückentag“ die Chance für einen Kurzurlaub. Raus aus dem Alltäglichen, die Seele ein wenig baumeln lassen. Meine Lebensgefährtin Eva und mich zog es diesmal ans Meer. Die Weite der Küste und des Landes zu geniessen schafft auch innerlich Raum und Weite. Wir beschliessen ein weiteres Mal ans „Grosse Meer“ zu fahren.

Von uns aus „Richtung Norden und dann immer gerade aus“. Fast, knapp drei Kilometer hinter der A31 Abfahrt Emden / Norddeich weist uns das Schild „Grosses Meer“ nach rechts weg. Diesmal ist es nicht die „Grosse Tour“, vielmehr ein entspanntes Wochenende mit kleineren Radtouren in einer herrlichen Region, die uns reizt die Delite Räder von Riese&Müller auf den Gepäckträger zu hieven.

VIA REGIA ELEKTRISCH (AUSGABE 17 SEPTEMBER/2015)

Görlitz – Aachen
Fast ein Jahr ist vergangen seitdem ich unterwegs war. Irgendwie war es mir nicht möglich raus zu kommen. Der Alltag mit all seinen kleinen oder größeren Herausforderungen hatte mich einfach zu sehr eingenommen. Es wurde Zeit, ich merkte wie ich mich langsam aber sicher immer mehr über meine eigenen Grenzen hinaus verausgabte. Ich musste Abstand gewinnen, wieder zu mir selbst finden.

Pilgerwege sollen hierfür bestens geeignet sein. Ein eBike von Riese&Müller sollte mir zusätzliche Leichtigkeit verschaffen. Pilgern und eBike, geht das überhaupt? Warum nicht dachte ich mir. Ein wenig Pilgerliteratur brachte Klarheit über den Weg.

RURUFER-RADWEG (AUSGABE 01/2015)

Drei Länder – Ein Fluss
Nahe der höchsten Erhebung Belgiens, dem “Signal de Botragne” befindet sich das Quellgebiet der Ruhr inmitten des Naturparks “Hohes Venn”. In der Eifelregion passt sich der Routenverlauf den regionalen geografischen Bedingen perfekt an und bietet manche, gut zu meisternde Steigung… (Download Link)

Winterzeit – Winterreifen
Das Auto ist bereits für die kalte Jahreszeit umgerüstet. Wie sieht es mit dem Rad aus? Braucht man Winterreifen, oder eher nicht?

2014

GRENZGÄNGER (AUSGABE 05/2014)

Vor einem viertel Jahrhundert begann der Weg der „Wiedervereinigung“ eines bis dahin getrennten Deutschland´s. Was zunächst scheinbar aussichtslos mit wiederkehrenden Fluchtbemühungen in die Prager Botschaft begann wurde mit Zurückweisung in die damalige DDR und unter dem Zugeständnis der Straffreiheit beendet. Über die grünen Grenzen, durch Wälder und über Felder gelang vielen Ostdeutschen damals die Flucht in den Westen. Eine Reise, welche mit Öffnung der Grenzen zu Österreich im September 1989 offiziellen Charakter erhielt. Die Angst Erich Honecker könnte diese Grenzen im Rahmen des 40ten Jahrestages der DDR wieder …

ENTLANG DER VIA BALTICA (AUSGABE 03/2014)

Der Sommer schritt immer weiter voran und so langsam kam ich selbst an einen Punkt, wo ich nicht mehr nur vom Fahren träumen wollte. Ich wollte wieder unterwegs sein, mir die frische Luft um die Nase wehen lassen. Während eines Treffens mit meinem Bruder Michael zeigte er Interesse mit zu radeln. Schon bald liessen wir unserer Phantasie freien Lauf und fanden uns an diversen Orten wieder. Die Ostsee, Rügen, der Ochsenweg und viele weitere Ideen kamen auf, in Deutschland gibt es noch so viel für uns zu entdecken. Ein wenig Meer sollte mit dabei sein, so viel stand fest. Beim Stöbern im „weltweiten Netz“ blieb unsere Aufmerksamkeit an einem alten Handels- und Pilger…

2013

BERGISCHES LAND (AUSGABE 05/2013)

Es gibt eine Region in Deutschland, welche mit den Bergen an sich eigentlich nichts zu tun hat. Hügelig könnte man ihre geografische Form bezeichnen, zumal der höchste Punkt auf dem Unnenberg gerade einmal 506m misst. Um 1101 wurde die Region durch Adolf von Berg zur Grafschaft erhoben, wodurch sie ihren Namen erhielt.  Das „Bergische Land“, ein Landstrich dessen Böden durch den „andauernden“ Regen ausgemergelt waren. Die Bevölkerung war stets kreativ und erfindungsreich und so ist es nicht verwunderlich gerade hier auf bekannt Erfindungen nebst zugehörigen Museen zu treffen. Trotz Conrad Röntgen (Röntgenstrahlen), …

DEUTSCHLAND QUER (AUSGABE 01/2013)

Interne Wünsche können so überaus mächtig sein. Jedes Jahr, spätestens im Sommer sind sie zur Stelle und verströmen ihren eigenen Geruch nach Freiheit und Aben- teuer. Mit Beginn der kälteren Jahreszeiten werden sie dann meist wieder eingemottet, auf kommende Jahre verschoben, wenn denn Möglichkeiten, Voraussetzungen und Urlaub stimmen. Wer kennt das nicht? Mir erging es nicht anders, bis ich, gerade noch rechtzeitig, bevor der Herbst ernsthaft begann seine Fühler auszustrecken, im IC nach Gör- litz mein 26-Kilo-E-Bike an den reservierten Haken wuchtete. Ich war unterwegs, konnte es noch gar nicht ganz erfassen, ein Traum, Deutschland, von Ost nach West mit dem Rad zu …

Sage nicht, „wenn ich Zeit dazu habe“, vielleicht hast du nie Zeit dazu.
Wenn nicht jetzt, wann dann?

(Talmud)