Wie mache ich mein Fatbike reisetauglich?

Wie mache ich mein Fatbike reisetauglich?

Fat Bike Tuning, oder wie mache ich mein FatBike nach eigenen Vorstellungen reisetauglich?

In einem vorangegangenen Beitrag habe ich bereits die ersten Änderungen beschrieben. Mein Ziel ist es das e-Fatbike als „Omniterra“ Reiserad zu nutzen. Der Seitenständer verrichtet seine Arbeit tadellos und auch mit den Crankbrothers Pedalen bin ich sehr zufrieden. Bei meinen letzten Ausfahrten sah ich dann auch ohne Fender (Schutzbleche) aus wie „Sau“. Wenn ich unterwegs bin habe ich darauf weniger Lust. Zudem reagieren manche Hotels, zurecht, etwas empfindlich, wenn man nach der Tagesetappe das Foyer betritt 🙂 Entsprechend habe ich Fender montiert. Der Markt gibt derzeit, in Bezug auf gut aussehende, wie funktionale Fender für Fatbikes nicht viel her. Individuelle Lösungen verhelfen zum gewünschten Erfolg. In Handarbeit gefertigte Fender aus Holz verrichten ihre Arbeit und geben dem Rad einen individuellen Touch. Der gewünschte „Old School“ Effekt wurde durch einen passenden Satz von David Schlesinger (Woodfender) gefertigt und ließ sich einwandfrei montieren.

Wie mache ich mein FatBike reisetauglich in Bezug auf eine angenehme Handstellung wie Sitzhaltung? Ich habe den Lenker getauscht und neue, passende Griffe montiert. Die H-Bar von Jones bietet mit ihren 710mm Breite eine angenehme Sitzposition, welche durch verschiedene Griffpositionen noch variabel ist. Zudem gibt eine entsprechende Montage mit „Rise“ nach oben oder unten, dem Fahrer die Möglichkeit weiterer Haltungsanpassung. Jones bietet dazu auch extra dicke Griffe an, welche super zu fahren sind!

Aus Gründen der Gesamtoptik und um die Funktionalität anderer, besonderer Griffe kennen zu lernen konnte ich zu den Fendern passende Holzgriffe von Velospring montieren. Der Clou dabei ist das die Griffe neben einer optimalen Handballenauflage mitfedern. Diese angenehme Funktion spielt vor allem bei Verwendung einer Starrgabel ihre Stärken aus. Unangenehme Erschütterungen werden eliminiert und von den Handgelenken fern gehalten. Die Montage von Lenker und Griffen ist auch für den Laien problemlos möglich.

Wie mache ich mein FatBike reisetauglich in Bezug auf eine ausreichende Beleuchtung? Meinerzhagener Lichttechnik macht vieles möglich. Das Secula Rücklicht passt zum Look, ist mit einem integrierten Rückstrahler ausgestattet und gibt einen strahlenden Lichtkranz ab. Die Wegausleuchtung verrichtet die IQ-X mit 150 Lux und integrierter, homogener Nahfeldausleuchtung hervorragend. Nur zu empfehlen!

Die Montage war, auf Grund der Individualität, nicht ganz so einfach. Während im hinteren Bereich der Fender lediglich mit Bohrungen versehen werden musste, war im Frontbereich Ideenreichtum gefragt. Fachkundige Hände einer Solinger Werkstatt helfen weiter.

Für optimale Gewichtsverteilung auf Tour habe ich einen Lowrider montiert. Die Montage an einer Federgabel ist nicht problemlos möglich, da die Gefahr des „Absackens“ besteht. In Folge musste ich mir eine Lösung einfallen lassen, die genau dies verhindert. Aluminiumteile aus dem Baumarkt mit herkömmlichen Strebenklemmen geben die notwendige Stabilität.

 

Wie mache ich mein FatBike reisetauglich in Bezug auf den Gepäcktransport? Eine passende Rahmentasche von Burgfyer schliesst das erste Setup für eine anstehende Tour ab. Burgfyer fertigt individuelle Rahmentaschen zu einem günstigen Preis. Hierfür reichen im Normalfall die Rahmendaten für eine Bestellung aus. Bei einem eBike sieht dies aufgrund des Akkus etwas anders aus. Eine Schablone aus Pappe, einfach selbst zu fertigen, gibt einerseits Aufschluss über den späteren Sitz der Tasche und hilft Burgfyer diese passgenau zu fertigen. Selbst Sonderwünsche können berücksichtigt werden. Eine Rahmentasche hilft den Schwerpunkt des Rades tief zu halten, insofern man dort schwerere Gegenstände, wie z.B. das Bordwerkzeug unterbringt. Die Tasche …..

Zum guten Schluss habe ich noch einen KlickFix Halter für meine Lenkertasche montiert. In Kombination mit einem Bosch Display muss auf die entsprechende Breite der Halterung geachtet werden, welche KlickFix ebenso anbietet wie die entsprechend dicken Lenkerklemmungen.

Wie mache ich mein FatBike für lange Reisen reisetauglich?

Das gezeigte Gesamtsetup ist auch für längere Radreisen ausgelegt. Wer gerne mal eben am Wochenende, oder auf schmalen Singletrails unterwegs sein will, kann anstelle des klassischen 5Taschen Setups auch auf eine schlankere Bikepacking Lösung zurückgreifen.

Der Fachhandel kann Dich in Sachen Umbau, Setup und Ausstattung beraten und bei Bedarf auch gleich die gewählte Ausstattung besorgen wie fachgerecht montieren.

Wer über keine Ausstattung wie Kocher, Zelt, …,  verfügt, oder eben nur einige Teile hinzukaufen möchte ist bei Globetrotter sehr gut aufgehoben. Die Filialen, die ich bereits kennen lernen durfte bieten neben einer guten Beratung auch ein einmaliges Einkaufserlebnis. Letzteres ist alleine schon einen Besuch bei Globetrotter wert.

Das sind einige Anreize sein FatBike reisetauglich zu gestalten. Sicherlich gibt es mehr und Andere Ideen, besonders wenn man noch mehr im Gelände unterwegs sein will. Wie sich dieses Setup bewährt wird sich bereits in den nächsten Tagen zeigen. Sollte es mir möglich sein werde ich von unterwegs aus ein Tagebuch führen.

2017-03-13T17:59:51+00:00 Februar 5th, 2017|E-BIKE, FAT-BIKE, HOMEPAGE, REISERAD|